253.Tag: Pausentag: Kaolack-Dar Salam

(Last Updated On: Februar 4, 2019)

26. Januar 2019:

Noch vor dem Frühstück wollten wir ein Transport in Richtung Niokolo-Koba Nationalpark suchen. Der Taxifahrer der uns zum Busbahnhof fuhr, fragten wir beiläufig, ob wir hier auch ein Geländefahrzeug mieten könnten. Er meinte das sei kein Problem und tätigte ein paar Anrufe. Eine Stunde später und um einige Tausend Franc leichter, hielten wir einen Schlüssel für einen Ford Escape, ausgestattet mit 4×4, in der Hand. Auf dem Weg wechselten wir uns am Steuer ab, damit alle die Senegalesischen Strassen erleben konnten. Fast 350km später erreichten wir den langersehnten Parkeingang und fanden heraus, dass wir trotz Anbruch der Dunkelheit noch den hohen Eintrittspreis für den ganzen Tag bezahlen müssten. Aus diesem Grund schliefen wir in einer einfachen, aber schön eingerichteten Unterkunft ein paar Meter vor dem Park.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.