251.Tag: Pausentag: Dakar-St.Louis

(Last Updated On: Februar 4, 2019)

24. Januar 2019:

Am Vorabend sind Adrians Eltern in Dakar gelandet, um zusammen mit uns für zwei Wochen den Senegal zu erkunden. Darum packten wir unseren Sachen in den kleinen Rucksack und verabschiedeten uns von Michael und Marie-Julie. Mit lokalem Bus und Buschtaxi genannt «sept places» oder «Taxi brousse» erreichten wir Thies, wo wir Rita und André trafen und zusammen frühstückten. Seit Barcelona verging eine Weile, somit wurde viel erzählt und diskutiert. Später organisierten wir einen Platz in einem grossen Bus «Ndiaga Ndiayes», der uns nach St.Louis brachte. Dort liefen wir zum Strand der schmalen Landzunge «Langue de Barbarie» um den Sonnenuntergang in der armen Gegend der Insel zu sehen. Danach erkundeten wir die alten Kolonialgebäude auf der «Ile St.Louis». Die ehemalige Hauptstadt von Französisch-Westafrika ist ebenfalls die älteste Französische Stadt in Schwarzafrika.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.