249.Tag: Pire Goureye-Dakar

(Last Updated On: Januar 23, 2019)

22. Janaur 2019:

Während dem Frühstück lief ein Mann freundlich grüssend an unserem Zelt vorbei mit etwa 50 Kühen und Ziegen. Der Verkehr nahm stetig zu je näher wir der Hauptstadt Dakar kamen. In Thies wurde unsere Manövrierfähigkeit das erste Mal in einer Senegalesischen Stadt auf die Probe gestellt. In Senegal fiel uns sofort auf, dass viel mit Hilfe eines Pferdes oder Esels transportiert wird und diese Karren nehmen ganz normal am Verkehr teil. In einem kleinen Imbiss assen wir, zusammen mit vielen Einheimischen, eine leckere warme Mahlzeit. Danach legten wir die restliche Distanz bis zu unseren Gastgebern an Nordende der Stadt zurück. Die Abgase und der rollende, chaotische Verkehr waren zwar nicht einfach zu meistern, aber wir wichen allen Hindernissen aus. Unsere Warmshowers Gastgeber Marie-Julie und Michael zeigten uns unser Zimmer, wir duschten uns, genossen die leckere Lasagne mit Freunden des Paares und genossen den interessanten Abend.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.