228.Tag: Pausentag- Dakhla

(Last Updated On: Januar 10, 2019)

1.Januar 2018:

Ein paar kurze Fakten über die Westsahara und ihre Geschichte:

Während der Spanischen Kolonialzeit (1916-1958) gehörte die Westsahara zum Spanischen Protektorat Süd-Marokko.

Der Westsahara Konflikt ist ein andauernder Konflikt zwischen der Polisario Front und des Königreichs Marokko. Die Auseinandersetzung startete im Jahre 1973 und ist immer noch, wenn auch nur noch durch unbewaffnete Kampagnen seitens der Polisario und deren selbst proklamierter Staat Demokratische Republik Sahara, aktuell.

Am Grünen Marsch nahmen über 350’000 Menschen teil und schlugen ihre Zelte in der Nähe von Tarfaya auf. Dieser Marsch fand im Jahre 1975 statt und wurde vom Staat Marokko im Zusammenhang mit dem Westsaharakonflikt organisiert. Das Ziel der grösstenteils unbewaffneten Menschen war die Übergabe der Kolonie Spanisch-Sahara an Marokko, welches das Gebiet der heutigen Westsahara abgrenzte.

Weite Teile Westsahara sind wirtschaftlich unerschlossen und das Strassennetz ist dünn. Die wesentlichen Wirtschaftszweige sind die Oasenwirtschaft, Gewinnung von Windenergie, Fischerei und der Abbau von Bodenschätzen (Phosphat). Das Vorkommen ist eines der grössten und erklärt zusammen mit dem vermuteten Gas und Erdölvorkommen an der Küste vielleicht das grosse Interesse der vielen Parteien an diesem Wüstenterritorium.

Der von Marokko besetzte westliche Teil wird stark subventioniert und ausgebaut. Im Gegensatz dazu ist der nicht besetze Ostteil, sowie die Flüchtlingslager in Algerien grösstenteils von internationaler Unterstützung abhängig. Der Ostteil wird auch Demokratische Republik Sahara genannt und von der Polisario kontrolliert. Die Polisario wird vorallem durch Algerische Gelder unterstützt und auch dort verwaltet. Im Grenzgebiet zwischen den zwei Parteien existiert eine drei Meter hohe und 2’700km lange Sand- und Steinmauer. Ausgestattet mit Bunkern, Zäunen und Landminen. Das Minenfeld entlang dieser Struktur ist der längste kontinuierliche Minenfeld der Welt. Unter anderem am südlichsten Teil der Westsahara, an der Grenze zu Mauretanien auf dem Gebiet der Demokratischen Republik Sahara. Diese Region wird unsere Route der nächsten Tage darstellen und wir sind bereits gespannt auf die Grenzregionen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.