199.Tag: Chefchaouen-Ouezzane

(Last Updated On: Dezember 6, 2018)

3. Dezember 2018:

Nachdem wir die blauen, extrem verwinkelten Gassen voller kleiner Geschäfte durchquert hatten, verliessen wir Chefchaouen in Richtung Süden. Die vielen Korkeichen auf den ersten Kilometern erstaunen wenig, da 10% des marokkanischen Waldes auf diese fällt und das Nordafrikanische Land der drittgrösste Exporteur von Kork ist. Schnell wurde das Tal schmaler und wir folgten fast den ganzen Tag einem Fluss, welcher sich durch Olivenplantagen und kleine Dörfer schlängelte. Nachdem wir am Vortag viele Leute von Hand oder mit Maultieren auf dem Acker sahen, beobachteten wir heute sogar noch Frauen und Männer die das Mehl mit Hilfe eines Esels mahlten.

Die Hügel um uns herum wurden kleiner und das Gelände von Stunde zu Stunde flacher. Nach Ouezzane fanden wir einen flachen, schön gelegenen Platz, unweit der Strasse.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.