196.Tag: Tanger-Amsa

(Last Updated On: Dezember 2, 2018)

30. November 2018:

Bei mässigem Regenfall verabschiedeten wir uns von Muyi und verliessen Tanger in Richtung Osten. Schon beim ersten grosser Kreisel mit nicht weniger als sechs Spuren, realisierten wir die komplett andere Fahrweise im Nordafrikanischen Land. Autos fuhren kreuz und quer von einer Spur auf die anderen und wir gaben uns Mühe möglichst schnell aus dem Chaos herauszukommen. Tètouan besitzt einer der beiden wichtigsten Häfen Marokkos am Mittelmeer und war unsere nächste Station. Bei Süssgebäck und marokkanischem Minzen Tee, welcher auch «Whisky de Berber» genannt wird, erholten wir uns von der regenreichen Fahrt. Kurz vor Amsa erreichten wir das Mittelmeer und die Wolken verzogen sich langsam, so dass blauer Himmel zum Vorschein kam. Bei einem Aussichtspunkt kamen wir mit Hassan und seinem Freund ins Gespräch. Die beiden meinten wir können gerne bei Ihnen im Garten campen und sie wollen nur ein bisschen quatschen. Bei einem Tee stellte sich heraus, dass sie auch noch Geschäfte mit lokalen «Kräutern» machen wollten, welche wir dankend ablehnten. Wir hatten nette Gespräche und erzählten von unserer bisherigen Reise und unserer geplanten Route durch Afrika.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.