189.Tag: Sevilla-Adriano

(Last Updated On: November 28, 2018)

23. November 2018:

Tinu hat uns ein Solarpanel gesponsert, mit welchem wir unsere elektronischen Geräte zukünftig mit Sonnenenergie laden können. Der Solarenergie-Experte besorgte uns ein leichtes, kompaktes Gerät für unsere Reise durch Afrika. Besten Dank dafür! Nach dem gemeinsamen Frühstück, verabschiedeten wir Katja und Tinu wieder und fuhren direkt zurück zum Fahrradladen. Jorge hatte bereits das gesamte Material organisiert und konnte nun noch einen Expertenblick auf unser Transportmittel werfen. Er zeigte uns ein paar wichtige Tricks für die Weiterfahrt und sägte ein Teil der Schutzblechbefestigung ab, damit wir mehr Platz zwischen Reifen und Schutzblech haben. In letzter Zeit hatten wir auf Kiesstrassen vermehrt Probleme, dass Schmutz an dieser extrem engen Stelle hängen blieb und das Rad blockierte. Unsere Shoppingliste beinhaltete: 4 Ketten, 2 Kassetten, 2 Ersatzreifen, 1 Ersatzscheibenbremse und eine neue Pumpe. Jorge war so begeistert von unserer Reise und glücklich uns helfen zu dürfen, dass er uns die gesamte Arbeit, den Service, mehrere Bremsklötze, Kettenöl, Fahrradreiniger und eine Kettenlehre schenkte.

Wir möchten uns nochmals herzlich für die Grosszügigkeit bedanken!

Am Nachmittag verliessen wir Sevilla und kreuzten endlich wiedermal einen Tourenfahrer. Nach dem Gespräch mit dem russischen Fahrradfahrer, fanden wir nach dem Dorf Adriano einen Platz für die Nacht neben einem Kakteenzaun.

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.