160.- 161.Tag: Pausentage: Xixerella

(Last Updated On: Oktober 26, 2018)

25.- 26. Oktober 2018:

Wir nehmen an die meisten Leser wissen nicht viel über unser 11. Land, darum ein paar kurze Infos:

Andorra ist einer von sechs europäischen Zwergstaaten und wurde im Jahre 1278 gegründet. Als flächenmässig grösster Zwergstaat ist Andorra in den östlichen Pyrenäen zwischen Frankreich und Spanien eingeklemmt. Das katalanisch sprechende Fürstentum ist das einzige Land der Welt welches zwei ausländische Personen in der Funktion des Staatsoberhauptes innehat. Der französische Präsident und der Bischof von Urgell in Spanien regieren in einer Doppelherrschaft. Viele Touristen kommen wegen der billigen Alkoholika und des Tabaks. Ausserdem sind auf der kleinen Fläche eine Vielzahl an Wintersportanlagen zu finden.

Nachdem wir den höchsten Pass der Pyrenäen relativ gut weggesteckt hatten, wagten wir uns an eine Erholungswanderung am darauffolgenden Tag. Mit dem Auto fuhren wir bis auf etwa 1800m hoch und starteten dort unsere Wanderung zum «Blausee», der auf etwa 2’400m liegt. Das perfekte Herbstwetter, die warmen Temperaturen und die wundervolle Berglandschaft halfen uns die vermissten Berge zu geniessen. Nach der fast 9km langen Wanderung wurden wir von Bruno kulinarisch verwöhnt und genossen die heimelige Atmosphäre im Wohnwagen.

Schon länger wollten wir uns eine neue Kamera kaufen und fuhren darum in die Hauptstadt. Relativ schnell konnten wir uns für ein Model von Panasonic entscheiden. Nach ein paar Degustationen lokaler Lebensmittelprodukte auf dem Markt, genossen wir die Bergluft auf dem Campingplatz.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.